1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Blaulicht

Mönchengladbach: Mann flieht nach Zusammenstoß mit Radfahrerin in Holt

Frau muss ins Krankenhaus : Mann flüchtet nach Zusammenstoß mit Radfahrerin

Bei einem Zusammenstoß mit einem anderen Fahrradfahrer ist am Samstag eine Frau verletzt worden. Sie musste ins Krankenhaus gebracht werden. Unterdessen flüchtete der andere Radfahrer zu Fuß. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach einem Zusammenstoß zweier Fahrradfahrer am Samstag, 6. Juni, gegen 13.30 Uhr auf dem Wadenpfad in Holt sucht die Polizei den geflüchteten Unfallverursacher.

Leicht verletzt wurde dabei eine 58-jährige Fahrradfahrerin aus Mönchengladbach, teilt die Polizei mit. Sie berichtete, sie habe den Radweg hinter der Holter Kirche aus Richtung Aachener Straße in Richtung Immelmannstraße befahren. Dabei sei sie ganz rechts auf dem Radweg gefahren. In einer leichten Linkskurve sei ihr ein Fahrradfahrer aus Richtung Wadenpfad in Richtung Aachener Straße entgegengekommen. Dieser habe etwas weiter ausgeholt beziehungsweise einen Schlenker gemacht und habe sie erst im letzten Moment gesehen. Eine Kollision sei für beide nicht mehr vermeidbar gewesen.

Mit einem Rettungswagen musste die verletzte Frau zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Unfallverursacher flüchtete sich von der Unfallstelle, als er erfuhr, dass die Polizei informiert worden sei. Das Fahrrad ließ er zurück. Wenig später erschien der Besitzer des Fahrrades, der angab, das Rad einem Freund geliehen zu haben, da dieser damit zum Einkaufen habe fahren wollen. Von dem Freund kenne er aber nur den Vornamen: Thomas. Der Geflüchtete hatte sich selbst nach dem Unfall der Geschädigten gegenüber noch Dominik genannt.

Die Beschreibung des gesuchten Radfahrers: zirka 1,85 Meter groß, schlanke Statur, schwarze, kurze Haare; bekleidet mit einer blauen Jeans und einem roten oder gelben T-Shirt.

Die Polizei Mönchengladbach bittet um Hinweise an 02161 290.

(RP)