1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Blaulicht

Mönchengladbach: Ladendieb schlägt Mitarbeiter ins Gesicht

In Mönchengladbacher Supermarkt : Ladendieb schlägt Mitarbeiter ins Gesicht

Der 28-jährige Täter versuchte erst gestohlene Ware umzutauschen und wollte dann mit Artikeln fliehen, ohne diese zu bezahlen. Es kam zu einem Handgemenge.

Polizeibeamte haben am Dienstag gegen 19 Uhr in einem Supermarkt an der Hindenburgstraße einen 28-jährigen Mann festgenommen. Er hatte versucht, Waren zu stehlen und einen Mitarbeiter geschlagen. Der Dieb sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Das meldet die Polizei Mönchengladbach am Mittwoch.

Laut Bericht war der 28-Jährige zunächst dadurch aufgefallen, dass er das Geschäft mit leeren Händen betrat, dann Ware aus der Auslage nahm und versuchte, diese an der Kasse gegen eine Gutschrift umzutauschen. Die Kassiererin lehnte dies ab und rief den Filialleiter hinzu. Der forderte den Mann auf, mit in sein Büro zu kommen. Zunächst kam der 28-Jährige auch ein Stück mit, dann aber griff er sich erneut Waren und stürmte damit in Richtung Ausgang. Ein Mitarbeiter des Supermarktes eilte ihm nach und hielt ihn fest, wobei der Dieb sich wehrte und den Mitarbeiter ins Gesicht schlug.

Zusammen mit zwei Security-Mitarbeitern gelang es schließlich, den 28-Jährigen festzuhalten, bis Polizisten eintrafen und ihn festnahmen. Der Dieb wurde am Folgetag einem Richter vorgeführt, der aufgrund von Fluchtgefahr U-Haft anordnete. Der 28-Jährige ist der Polizei bereits wegen Eigentumsdelikten bekannt. Er stand den Angaben nach zum Zeitpunkt der Tat unter Alkohol- und Drogenwirkung.

(RP)