1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Blaulicht

Mönchengladbach: Jugendbande raubt 13-Jährigem Geld am Sonnenhausplatz

Kriminalität in Mönchengladbach : Jugendbande raubt 13-Jährigen am Sonnenhausplatz aus

Nach einem erneuten Raubdelikt in der Mönchengladbacher Innenstadt unter Jugendlichen sucht die Polizei nun Zeugen. Ein jugendliches Trio nahm einem 13-Jährigen Geld ab.

Erneut ist es am Freitagnachmittag zu einem Raubdelikt unter Jugendlichen auf dem Sonnenhausplatz gekommen. Drei Jugendliche bedrängten einen 13 Jahre alten Jungen erbeuten dabei Geld. Das teilte die Polizei am Wochenende mit. Die Ermittler suchen nun Zeugen.

Der 13-Jährige hielt sich gemeinsam mit zwei 14-jährigen Freunden gegen 17.45 Uhr im Bereich des Sonnenhausplatzes auf, als sich ihnen drei Jugendliche näherten und sie umstellten. Einer forderte den 13-Jährigen dazu auf, 50 Cent herauszugeben. Eingeschüchtert holte der Junge sein Portemonnaie heraus, um nach 50 Cent zu schauen. Als er das Portemonnaie öffnete, griff der fragende Jugendliche sofort hinein, um daraus Geldscheine zu entwenden. Als der 13-Jährige versuchte die Hand festzuhalten, riss der Jugendliche seine Hand mit Wucht weg und steckte das Geld des Jungen ein. Anschließend entfernten sich die Täter in Richtung Hauptbahnhof. Eine Fahndung der Polizei blieb erfolglos.

Die drei Jugendlichen (etwa 14 bis 16 Jahre alt) werden wie folgt beschrieben: Der Haupttäter hat ein südländisches Erscheinungsbild, ist zirka 1,75 Meter groß und hat mittellange, schwarze Haare mit einem Mittelscheitel. Ein weiterer Jugendlicher hat eine dunkle Hautfarbe, ist etwa 1,80 Meter groß und war schwarz gekleidet. Der dritte Jugendliche hat ebenfalls ein südländisches Erscheinungsbild und ist etwa 1,70 Meter groß. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter Tel. 02161 290 zu melden.

  • Ist die Liste der Delikte von
    Kolumne Mensch Gladbach : Erfolge gegen Jugendbanden
  • Die Polizei in Mönchengladbach sucht erneut
    Kriminalität in Mönchengladbach : Jugendbanden rauben erneut – Opfer 16 und 13 Jahre alt
  • Die Polizei nahm nach einem Raib
    Kriminaliät in Mönchengladbach : Jugendbande raubt am Marienplatz

Seit Monaten fällt eine polizeibekannte Jugendbande in der Gladbacher Innenstadt immer wieder mit Raubdelikten auf. Opfer sind vor allem andere Jugendliche. Immer wieder werden Anführer erwischt und kommen auch in Untersuchungshaft. Zuletzt wurde am vergangenen Donnerstag ein 15-Jähriger festgenommen, gegen den wegen zahlreicher Straftaten ein Untersuchungshaftbefehl besteht. Am Freitag wurde der 15-Jährige einem Haftrichter vorgeführt. Dieser setzte den Untersuchungshaftbefehl allerdings unter der Auflage außer Vollzug, dass sich der Junge in eine auswärtige jugendpädagogische Einrichtung begibt und sich dort gut führt. Die Aufnahme in die Einrichtung erfolgte unmittelbar nach dem Vorführtermin. Falls der Jugendliche gegen die Auflage verstößt, kann der Haftbefehl wieder in Vollzug gesetzt werden.

(angr)