Mönchengladbach: Hochhausbewohner rufen die Feuerwehr zweimal in einer Nacht

Mönchengladbach : Hochhausbewohner rufen die Feuerwehr zweimal in einer Nacht

Gleich zweimal ist die Feuerwehr in der Nacht auf Freitag zu einem Hochhaus in Rheindahlen gerufen worden. Einmal brannte es tatsächlich.

Eine Familie, die in dem Hochhaus in der Hohe Straße wohnt, alarmierte um 2 Uhr am Freitag die Feuerwehr. Sie nahm Brandgeruch im Treppenhaus wahr, teilte die Feuerwehr mit. Die Berufs- und die Freiwillige Feuerwehr rückten aus.

Es brannte ein Türschmuck an einer Wohnung im Erdgeschoss. Vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte löschten Hausbewohner das Feuer.

Die Feuerwehr rückte in der Nacht ein zweites Mal zu dem Gebäude aus. Grund waren verunsicherte Bewohner, die einen erneuten Brand vermuteten. Es brannte aber nicht.

Die Polizei hat nun Ermittlungen aufgenommen. Das Gebäude war in der Vergangenheit häufiger von Vandalismus betroffen.

(eler)
Mehr von RP ONLINE