1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Blaulicht

Mönchengladbach: Gartenhäuser und Bäume in Flammen

Feuerwehreinsatz in Mönchengladbach : Gartenhäuser und Bäume in Flammen

Wegen der Trockenheit hatte sich das Feuer schnell ausgebreitet. Mehrere Pferde konnten gerettet werden. Drei Menschen erlitten laut Feuerwehr leichte Verletzungen. Vier Gartenhäuser und 13 Bäume wurden zerstört.

Die Feuerwehr ist am Mittwochabend zu einem Feuer in einer Gartenanlage an der Bonnenbroicher Straße ausgerückt. Vorher waren gleich mehrere Notrufe in der Leitstelle eingegangen. Beim Ausrücken aus der Feuer- und Rettungswache in Rheydt konnten die Einsatzkräfte bereits eine schwarze Rauchwolke sehen. Auf einem Grundstück brannte ein Gartenhaus. Wie die Feuerwehr mitteilte, hatten sich die Flammen durch die trockene Vegetation bereits auf die Nachbargrundstücke ausgebreitet. Betroffen waren zahlreiche Bäume, Sträucher und weitere Gartenhäuser. Die zuerst alarmierten Kräfte begannen sofort mit der Brandbekämpfung. In der Anfangsphase wurden bereits vier C-Rohre eingesetzt. Mehrere Pferde konnten von Anwohnern und Feuerwehrleuten in Sicherheit gebracht werden, sie blieben unverletzt. Weitere Verstärkungskräfte der Feuerwehr sorgten rasch für eine Wasserversorgung und unterstützten gemeinsam mit den Kräften der Freiwilligen Feuerwehr Einheit Rheydt bei der Brandbekämpfung. Durch den massiven Wassereinsatz wurde eine weitere Brandausweitung verhindert. Nach etwa zweieinhalb Stunden konnte der Brand abschließend gelöscht werden. Drei in der Gartenanlage anwesende junge Männer erlitten leichte Verletzungen und wurden nach ambulanter Behandlung in geeignete Krankenhäuser transportiert. Bei dem Brand wurden insgesamt vier Gartenhäuser, dreizehn Bäume, zahlreiche Sträucher, Gartenmöbel und ein Pavillon zerstört.

(RP)