Mönchengladbach: Fußgänger schlägt mit Faust auf 75-Jährigen ein

Zeugensuche in Mönchengladbach : Fußgänger schlägt mit der Faust auf 75-jährigen Autofahrer ein

Ein Unbekannter hat am Samstag auf einen Autofahrer in Mönchengladbach eingeschlagen – angeblich, weil dieser keinen Blinker gesetzt hatte. Dabei wollte der Autofahrer nur höflich sein. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Die Polizei sucht Zeugen zu einem ungeheuerlichen Vorfall, der sich am  vergangenen Samstag auf einem Supermarktparkplatz in Wickrath zugetragen haben soll: Dort wollte ein Autofahrer höflich sein und einen Fußgänger vorbei lassen. Doch der rastete aus und schlug urplötzlich mehrfach mit der Faust auf den 75-Jährigen im Fahrzeug ein.

Nach bisherigem Kenntnisstand fuhr der 75-jährige Mönchengladbacher gegen 11.30 Uhr auf den Parkplatz an der Beckrather Straße. Um einen von links kommenden Fußgänger passieren zu lassen, hielt er an. Der Fußgänger äußerte wohl in aggressiver Weise seinen Unmut darüber, dass der Fahrer einen Blinker zu setzen habe. Als dieser erwiderte, er wolle aber geradeaus weiter fahren, setzte sich der Unbekannte wütend für mehrere Minuten auf die Motorhaube.

Der 75-Jährige fragte, ob er die Polizei rufen solle und schaltete den Warnblinker ein. Dies erzürnte den Fußgänger offenbar derart, dass er von der Motorhaube stieg, die Fahrertür öffnete und Aussagen der Autoinsassen zufolge mindestens zehnmal mit der Faust in das Gesicht des 75-Jährigen schlug. Dabei wurde der Mann verletzt, und seine Brille ging zu Bruch. Der Fahrer konnte den Angreifer letztendlich durch Tritte auf Abstand bringen und fuhr weg. Der Unbekannte lief laut Zeugenangaben kurz hinterher und rannte anschließend nach links weg.

Der 75-Jährige suchte daraufhin eine Polizeiwache und anschließend ein Krankenhaus auf. Gegen den Unbekannten wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Beschrieben wurde der Täter als circa 35 bis 40 Jahre alter und etwa 1,80 Meter großer Mann von kräftiger Statur. Er hat blonde Haare und eine gepflegte Erscheinung. Bekleidet war er unter anderem mit einem dunklen Trenchcoat.

Zeugen, die weitere Angaben zum Aussehen oder der Identität des Flüchtigen machen können werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02161 290 bei der Polizei zu melden.

(gap)
Mehr von RP ONLINE