Mönchengladbach: Einbrüche in Schulen und Kindergärten

In der Nacht zu Dienstag : Mehrere Einbrüche in Schulen und Kitas

Gleich fünfmal versuchten Unbekannte in der Nacht zu Dienstag, in die Räume von Schulen und Kitas im Stadtgebiet einzudringen. Viermal gelang es ihnen.

Gleich mehrere Schulen und Kindertagesstätten in Hardterbroich und Pesch sind in der Nacht zum Dienstag das Ziel von Einbrechern geworden. Insgesamt vier Straftaten wurden der Polizei gemeldet.

In eine Kita an der Wilhelm-Elfes-Straße waren laut Polizei die Täter eingedrungen, nachdem sie eine Außentüre aufgehebelt hatten. Schränke wurden geöffnet und durchwühlt. Nach ersten Feststellungen ließen die Einbrecher mehrere Digitalkameras mitgehen.

Mit brachialer Gewalt wurde auch die hölzerne Ausgangstüre eines Kindergartens an der Kammgarnstraße aufgehebelt. Die Einbrecher durchsuchten in der Kita die Schränke. Nach derzeitigem Stand wurden Laptops, ein Mobiltelefon und ein Bluetooth-Lautsprecher gestohlen.

In einer Schule an der Volksgartenstraße hebelten die Täter Fenster auf, um in das Gebäude zu gelangen. Im Lehrerzimmer wurden viele Schreibtischschränke geöffnet und durchsucht. Was genau gestohlen wurde, steht der Polizei zufolge noch nicht fest, wahrscheinlich wurde auch Bargeld erbeutet.

Eine Schule an der Schulstraße war ebenfalls das Ziel von Einbrechern. Dort hebelten sie eine Fluchttüre auf. Was gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt.

Auch im Stadtteil Odenkirchen brachen Unbekannte in einen Kindergarten an der Hoemenstraße ein. An allen fünf Türen, die auf das Außengelände des Kindergartens führen, entdeckte die Polizei frische Hebelspuren. Die Täter waren bei ihrem Einbruchversuch aber nicht in das Gebäude gelangt.

Hinweise zu den Taten bitte an die Polizei unter der Telefonnummer 02161 290.

(chal)