Mönchengladbach: Einbrecher klauen an Heiligabend Weihnachtsgeschenke

Zahlreiche Einbrüche: Weihnachtsgeschenke in Mönchengladbach gestohlen

Über die Weihnachtsfeiertage wurde in Mönchengladbach in zahlreiche Häuser und Wohnungen eingebrochen. Dabei machten die Diebe auch vor unter dem Weihnachtsbaum liegenden Geschenken nicht Halt.

Auch an den Weihnachtstagen kam es im Stadtgebiet zu zahlreichen Wohnungseinbrüchen. An Heiligabend stiegen Unbekannte zwischen 14 und 21 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Porzeltstraße ein. Die Täter waren wahrscheinlich über das Gartentor geklettert. An der Rückseite des Gebäudes warfen sie mit einem Stein ein Fensterelement ein. Die Einbrecher durchsuchten das Haus und stahlen Geld und Debitkarten.

Ebenfalls am Weihnachtsabend drangen Unbekannte zwischen 18 und 19.45 Uhr in ein Einfamilienhaus am Hehnerholt ein. Sie hebelten ein Fenster auf, durchsuchten das Haus und stahlen Geld und Schmuck.

In ein Reihenhaus an der Gladbacher Straße in Rheindahlen brachen Unbekannte am ersten Weihnachtstag ein. Vermutlich näherten sie sich dem Haus durch den Garten. An der Rückseite wurden eine Terrassentür aufgehebelt und dann vorwiegend die Schlafräume durchsucht. Nach jetzigem Stand wurde ein Teil der unter dem Weihnachtsbaum liegenden Geschenke gestohlen.

Am gleichen Tag kam es gegen 19.15 Uhr zu einem versuchten Einbruch in ein Einfamilienhaus an der Mülforter Straße, bei dem die Einbrecher hohen Sachschaden anrichteten. Auch hier näherten sich die Einbrecher dem Haus von der schlecht einsehbaren Gartenseite und versuchten zunächst, die Tür des Wintergartens aufzuhebeln. Als dies nicht gelang, schlugen sie eine Scheibe mit einem Stein ein. Dann versuchten sie, die Verbindungstür zum Wohnzimmer aufzuhebeln. Als dies auch nicht gelang, wurde ein Loch in die Scheibe geschlagen. Dadurch wurde wahrscheinlich die Alarmanlage ausgelöst, die die Einbrecher vertrieb.

  • Geheimsprache : Bedeutung der Gaunerzinken

Ein Unbekannter drang am ersten Feiertag zwischen 17.15 und 20.50 Uhr in ein Reihenhaus an der Sachsenstraße ein. Er hebelte die Eingangstür auf und durchsuchte sämtliche Schlafräume. Seine Beute: Geld und Schmuck.

In ein Reihenhaus an der Gladbacher Straße drang ein Unbekannter am ersten Weihnachtstag gegen 18.30 Uhr ein. Auch hier wurde die Tür zum Wintergarten aufgehebelt. Gestohlen wurde nach jetzigem Kenntnisstand nichts. Möglicherweise hatte der Einbrecher bemerkt, dass er eine Alarmanlage ausgelöst hatte, und war deshalb geflüchtet.

Am zweiten Weihnachtstag drang ein Unbekannter zwischen 18 und 23 Uhr in eine Wohnung an der Bozener Straße ein. Er kletterte auf den Balkon einer Wohnung in der zweiten Etage und hebelte die Balkontür auf. Erbeutet wurde Geld.

Hinweise an die Polizei unter Telefon 02161 290.

Hier geht es zur Infostrecke: So schützen Sie Ihr Haus vor Einbrechern

(gap)