Mönchengladbach: Diebe geben sich als Pfleger und Gymnastiklehrer aus

Miese Tricks in Mönchengladbach : Diebe geben sich als Pfleger und Gymnastiktrainer aus

Die Täter klingelten an den Türen von drei Senioren.

Wie bei der Polizei erst am Montag bekannt wurde, waren erneut Trickdiebe im Stadtgebiet unterwegs. Am Freitag klingelten ein Mann und eine Frau gegen 16 Uhr bei einem 77-Jährigen, der an der Straße Im Donner wohnt. In der Wohnung bot das Paar dem Senior Schmuck an und ging getrennt durch die Zimmer. Erst Stunden später, als das Paar schon längst wieder weg war, wurde festgestellt, dass eine Geldbörse mit Geld, Ausweis und Debit-Karten gestohlen worden waren. Die Frau ist etwa 20 bis 30 Jahre alt, circa 1,65 Meter groß und hat schwarzes Haar. Der Mann wird wie folgt beschrieben: ebenfalls 20 bis 30 Jahre alt, 1,80 Meter groß, schwarze Wollmütze, auffallend schlank, dunkle Augenbrauen. Beide sollen ein südländisches Aussehen haben. Nachdem sie die Wohnung des 77-Jährigen verlassen hatten, stiegen sie in einen silbernen VW Golf älteren Baujahres ein, der ein MG-Kennzeichen hatte und in Richtung der Lürriper Straße davonfuhr. Am Steuer saß eine weiterer Mann.

Am vergangenen Sonntag klingelten Trickdiebe Am Beller Bach bei einer 77-Jährigen. Zwei junge Frauen gaben an, vom Pflegedienst zu kommen. In der Wohnung baten sie darum, dass man die Telefonnummer des Pflegedienstes notiert. Da der Seniorin das Verhalten der Frauen verdächtig vorkam, verwies sie diese aus ihrer Wohnung und informierte die Polizei. Der Beschreibung nach ist eine Frau etwa 25 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Sie war gut gekleidet und trug hinten längere, vorne kürzere Haare. Die zweite Frau ist gleich alt und 1,60 Meter groß. Sie trug eine Kurzhaarfrisur unter einer Mütze. Ein weiterer Vorfall ereignete sich ebenfalls am Sonntag gegen 20.30 Uhr in einer Seniorenwohnung an der Sonnenstraße. Dort klingelte ein junger Mann an der Tür der 81-jährigen Seniorin und gab sich ihr gegenüber als neuer Gymnastiktrainer des Hauses aus. Aufgrund seines sehr gepflegten Erscheinungsbildes sowie seiner eloquenten Art fasste die Frau Vertrauen und ließ ihn ein. Im Verlauf des Gespräches bat er um ein Glas Wasser. Auf dem Weg in die Küche blieb er plötzlich stehen und wollte zur Wohnungstür gehen. Die Seniorin bemerkte dabei, dass er ihre Handtasche an sich genommen hatte und forderte sie zurück. Das tat der Mann, hatte jedoch offenbar zuvor das Portemonnaie herausgenommen. Anschließend verließ er wortlos die Wohnung. Im Portemonnaie befanden sich der Trauring der Geschädigten sowie Geld und persönliche Papiere. Der Mann soll 20 bis 25 Jahre als sein und dunkle kurze Haare haben. Hinweise an die Polizei unter 02161 290.

(gap)
Mehr von RP ONLINE