Mönchengladbach: Dachstuhlbrand drohte auf Nachbarhäuser überzugreifen

Feuer in Mönchengladbach : Feuerwehrmann verletzt sich bei Dachstuhlbrand an der Aachener Straße

Ein Feuerwehrmann ist bei dem Einsatz verletzt worden. Ein Übergreifen der Flammen auf Nachbarhäuser konnte verhindert werden.

An der Aachener Straße ist am Mittwochmorgen ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen. Als die Feuerwehr gegen 5.30 Uhr eintraf, schlugen die Flammen bereits aus dem Dachstuhl. Die Bewohner der Nachbargebäude hatten sich schon ins Freie gerettet.

Ein Feuerwehr-Trupp unter Atemschutz durchsuchte unverzüglich die Wohnungen des brennenden Hauses. Dort wurden keine Bewohner angetroffen. Das Feuer wurde aus dem Gebäude-Inneren und über zwei Drehleitern von außen bekämpft. Ein Übergreifen der Flammen konnten die Wehrleute verhindern.

Bei dem Einsatz wurde ein Feuerwehrmann bei einem Sturz verletzt. Er kam ins Krankenhaus, konnte es aber bereits wieder verlassen. Weitere Menschen kamen nicht zu Schaden. Die Aachener Straße musste für die Dauer der Löscharbeiten voll gesperrt werden. Nach dem Einsatz konnten die Bewohner der Nachbargebäude in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Brandursache ist noch unbekannt.

(gap)
Mehr von RP ONLINE