Mönchengladbach: Brand auf dem Dach der Minto-Mall - Ermittlungen zur Brandursache

Brand auf dem Dach : Rauchschwaden über Einkaufszentrum Minto in Mönchengladbach

Auf dem obersten Parkdeck ist ein Feuer ausgebrochen. Die Einkaufspassage wurde evakuiert. Auf dem Dach der Shopping-Galerie war ein Auto in Flammen aufgegangen. Die Polizei sagt, es war ein technischer Defekt.

Auf dem Dach der Minto-Mall ist am Donnerstag ein Brand ausgebrochen. Die Rauchschwaden, die vom Shopping-Center aufstiegen, waren weithin sichtbar. Die Kunden im Minto wurden per Lautsprecheransagen gebeten, das Einkaufszentrum auf dem direkten Weg zu verlassen. Es gebe eine „Betriebsstörung“, hieß es, aber keinen Grund zur Beunruhigung.

Wie sich herausstellte, hatte ein Auto auf dem obersten Parkdeck der Mall Feuer gefangen. Die Polizei sperrte die Steinmetzstraße und Teile der Bismarckstraße für die Feuerwehrzufahrt. Die Kunden des Minto warteten geduldig vor den Eingängen, viele machten Handyfotos vom Rauch auf dem Dach und von den Feuerwehrleuten.

Feueralarm hatte es in der Shopping-Galerie schon häufiger gegeben. Bis jetzt fast ausnahmslos Fehlalarme. Viele Stammkunden kennen die Evakuierungsmaßnahmen schon.

Evakuiert worden war am Donnerstag auch eine neben dem Minto gelegene Zahnarztpraxis. Die Einsatzkräfte hatten das Feuer relativ schnell unter Kontrolle. Sie löschte den Mini Cooper S, der aber komplett ausbrannte. Die Flammen hatten sich nicht weiter ausgebreitet. Nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei wurden weder weitere Fahrzeuge beschädigt noch Personen verletzt.

Im Anschluss an die Löscharbeiten nahmen Spezialermittler der Polizei Mönchengladbach ihre Arbeit auf und konnten die Frage der Brandursache schnell klären: Ein technischer Defekt hatte zu dem Brand des Fahrzeuges geführt.

Nach dem Einsatz wurden die Straßen wieder freigegeben und auch das „Minto" konnte wieder wie üblich besucht werden.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Feuerwehreinsatz an der Minto-Mall Mönchengladbach

(gap)