Mönchengladbach: Bewaffneter Raubüberfall auf Optiker-Geschäft

Polizei in Mönchengladbach sucht Zeugen : Bewaffneter Raubüberfall auf Optiker-Geschäft

Die Täter leerten nicht nur die Geschäftskasse, sie forderten auch das Geld aus den Portemonnaies von Geschäftsinhaber und Angestellten. Anschließend flüchteten sie in einem blauen Auto.

Zwei Männer haben am Mittwoch gegen 18.10 Uhr einen Optiker an der Albertusstraße in Mönchengladbach überfallen. Wie die Polizei mitteilt, betraten die Täter, von denen einer sich eine Kapuze über den Kopf gezogen hatte, den Verkaufsraum, bedrohten den Geschäftsinhaber und einen Mitarbeiter mit einer Schusswaffe und zwangen den Mitarbeiter sofort, sich bäuchlings auf den Boden zu legen. Danach forderten sie die Herausgabe von Geld.

Nachdem sie die Kasse geleert hatten, war ihnen dies offensichtlich nicht genug: Sie forderten Inhaber und Mitarbeiter auf, ihre Portemonnaies herauszugeben und nahmen auch hier das Geld daraus.

Danach liefen die Männer aus dem Geschäft, stiegen in einen entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf der Albertusstraße geparkten blauen Wagen mit Schrägheck und flüchteten mit ihm über die Steinmetzstraße in Richtung Bismarckstraße und weiter in unbekannte Richtung.

Zur Täterbeschreibung kann bisher lediglich angegeben werden, dass einer der Männer etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß ist und eine dunkle Bomberjacke trug, der andere ist ungefähr 1,75 Meter groß und hatte eine blaue Kapuzenjacke an. Beide sollen zwischen 30 und 40 Jahre alt sein. Kunden hatten sich zur Zeit des Überfalls nicht in dem Landen befunden. Die Polizei sucht  nun Zeugen, die die beiden Räuber vor der Tat bzw. auf ihrer Flucht gesehen haben. Zudem werden Zeugen gesucht, die Angaben zum blauen Fluchtfahrzeug machen können. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02161 290 entgegen.

(gap)
Mehr von RP ONLINE