Mönchengladbach: Bewaffneter Räuber überfällt Spielhalle

Die Polizei in Mönchengladbach sucht Zeugen : Bewaffneter Räuber überfällt Spielhalle

Zum Tatzeitpunkt befand sich ein weiterer Zeuge in der Spielhalle. Die Polizei bittet diesen, sich zu melden.

Ein Mann hat am Dienstagabend eine Spielhalle an der Erzbergerstraße überfallen. Wie die Polizei mitteilt, klingelte der bewaffnete Täter dort gegen 21.30 Uhr an der Eingangstür, woraufhin ein Mitarbeiter diese von der Theke aus öffnete. Der Räuber ging sofort auf den Angestellten zu, hielt ihm ein Messer vor und verlangte Geld. Der Mitarbeiter öffnete die Kasse und sagte ihm, er solle es sich selber nehmen. Das tat der Täter auch. Er stahl einen mittleren dreistelligen Geldbetrag und flüchtete aus der Halle in Richtung Erzbergerstraße. Der Räuber soll etwa 20 bis 25 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß und von osteuropäischem Erscheinungsbild sein. Er sprach mit einem deutlichen entsprechenden Akzent. Bekleidet war er zum Tatzeitpunkt mit einer beigefarbenen Jacke mit übergezogener Kapuze, einer Bluejeans und schwarzen Schuhen. Auf dem Kopf trug er zudem eine Basecap und in der Hand hielt er ein etwa 12 Zentimeter langes Messer mit einem orangefarbenen Griff. Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei nach dem Täter verlief negativ. Zum Zeitpunkt der Tat hatte sich ein weiterer Mann in der Spielhalle aufgehalten, der das Geschehen mitbekommen haben müsste. Die Polizei bittet diesen Zeugen, sich dringend bei ihr unter der Rufnummer 02161 290 zu melden.

(gap)
Mehr von RP ONLINE