Mönchengladbach: Baby nach Brand in Klinik untersucht

Feuer in Mönchengladbach : Säugling nach Brand in Klinik untersucht

Schwelende Kunststoffteile hatten dafür gesorgt, dass Teile des Flurs sowie das Badezimmer stark verrußt wurden. Aus diesem Grund entschieden die Einsatzkräfte, das Kind zur Kontrolle ins Krankenhaus zu fahren.

Die Feuerwehr ist am späten Samstagabend zu einem Einsatz an der Theodor-Heuss-Straße ausgerückt. Der Bewohner im ersten Obergeschoss nahm zwar Brandgeruch war, konnte aber kein Feuer entdecken. Wie sich später herausstellte, hatte es im Badezimmer in der Wohnung unter ihm gebrannt. Die Mieter im Erdgeschoss hatte das Feuer beim Eintreffen der Feuerwehr weitestgehend gelöscht. Dennoch waren das Badezimmer und auch Teile des Wohnungsflurs durch schwelende Kunststoffteile verrußt. Auch aus diesem Grund wurden ein Säugling und seine Mutter, die sich zum Zeitpunkt der Brandes in der Wohnung aufgehalten hatten, vom Rettungsdienst zur Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht.

(gap)
Mehr von RP ONLINE