1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Blaulicht

Mönchengladbach: Auto brennt mitten auf Kreuzung

Insassen konnten sich retten : Auto brennt mitten auf Kreuzung in Mönchengladbach

Fahrer und Beifahrer waren in Richtung der Mönchengladbacher Innenstadt unterwegs, als sie Benzingeruch wahrnahmen. Gerade noch rechtzeitig stiegen sie aus dem Auto aus. Dann ging es in Flammen auf.

Alles muss wohl sehr schnell gegangen sein: Ein Auto ist am Dienstagabend auf der Korschenbroicher Straße unterwegs. Als der Fahrer in die Breitenbachstraße abbiegen will, nehmen er und sein Beifahrer Benzingeruch wahr. Beide steigen mitten auf der Kreuzung aus, und schon steht der Wagen in Flammen. So schildert auf jeden Fall die Polizei den Hergang.

Polizei und Feuerwehr waren gegen 18 Uhr gleich mit mehreren Wagen ausgerückt, nachdem der Notruf eingegangen war.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, brannte das Fahrzeug bereits lichterloh. Die Insassen waren offenbar in letzter Minute ausgestiegen. Sie blieben laut Polizei zum Glück unverletzt. Das Auto brannte komplett aus und musste abgeschleppt werden.

Die Kreuzung musste für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten für den Verkehr gesperrt werden.

Im Einsatz waren auch Mitarbeiter des Bauhofs, weil sich Plastikfahrzeugteile durch die Hitze des Feuers in den Straßenbelag eingebrannt hatten. Warum der Wagen Feuer fing, ist noch nicht abschließend geklärt. Die Polizei geht aber von einem technischen Defekt aus.

(gap)