1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Blaulicht

Mönchengladbach: Alkoholisierter Fahrer prallt mit Auto vor Ampel

Mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs : Alkoholisierter Fahrer prallt mit Auto vor Ampel

Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrer alkoholisiert war und dass er noch eine Haftstrafe verbüßen muss.

Nach einem Unfall am Mittwoch hat die Polizei einen 37-jährigen Mönchengladbacher festgenommen, gegen den ein offener Vollstreckungshaftbefehl vorlag. Aber das war nicht das einzige, was sich bei der Unfallausfnahme herauskam.

Der 37-Jährige hatte laut Polizeibericht gegen 21.10 Uhr beim Abbiegen von der Hofstraße nach links auf die Schwalmstraße aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war mit seinem Ford Ka gegen einen Ampelmast geprallt. Während er selbst unverletzt blieb, erlitt eine 44-jährige Beifahrerin schwere Verletzungen. Sie musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert werden.

Polizeibeamten fielen Alkoholgeruch und der schwankende Gang des Fahrers auf. Der freiwillige Atemalkoholtest ergab einen Wert, der auf eine erhebliche Alkoholisierung schließen ließ. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Eine Fahrerlaubnis konnte der Mann nicht vorweisen. Zudem waren die Kennzeichen, die an dem Auto angebracht waren, als gestohlen gemeldet.

Da der 37-Jährige noch eine Haftstraße wegen einer anderen begangenen Straftat zu verbüßen hat, wurde er am Donnerstag in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

(gap)