Auto prallt vor Baum 82-Jähriger stirbt nach Verkehrsunfall in Mönchengladbach

Mönchengladbach · Ein Auto ist auf der Hermann-Piecq-Anlage vor einen Baum geprallt und auf die Seite gekippt. Mehrere Ersthelfer waren sofort vor Ort.

Unfall in Mönchengladbach: Bilder von der Unfallaufnahme
7 Bilder

Mann kommt bei Verkehrsunfall ums Leben

7 Bilder
Foto: Reichartz, Hans-Peter (hpr)

Ein 82-jähriger Beifahrer in einem Kia Sportage ist am Dienstag, 27. September, gegen 14.20 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Sternstraße schwer verletzt worden und trotz Reanimation verstorben.

Wie die Polizei mitteilte, befuhr eine 71-jährige Frau aus Wegberg mit ihrem Kia Sportage die Sternstraße in Richtung Hermann-Piecq-Anlage. An der Kreuzung Sternstraße/Waldhausener Straße wollte sie nach derzeitigen Erkenntnissen zunächst nach links in die Waldhausener Straße abbiegen.

Im Kreuzungsbereich soll die Autofahrerin jedoch ihr Auto nach rechts gelenkt haben, um weiter über die Sternstraße in Richtung Hermann-Piecq-Anlage zu fahren. Dabei kam es zur Kollision mit dem Audi eines 55-jährigen Mönchengladbachers, der hinter ihr die Sternstraße in gleicher Richtung befuhr. Der 55-Jährige blieb dabei unverletzt. Sein Auto blieb fahrbereit.

Der Kia Sportage geriet ins Schleudern und prallte am Fahrbahnrand gegen einen dicken Baum. Das Auto der 71-Jährigen kippte dadurch auf die Fahrerseite. Wie die Feuerwehr mitteilte, waren mehrere Ersthelfer vor Ort. Sie erkannten, dass die beiden Fahrzeuginsassen Hilfe brauchten und kippten den Wagen mit vereinten Kräften kurzerhand auf die Räder zurück. Der 82-jährige saß zu diesem Zeitpunkt leblos im Auto, und so begannen die Ersthelfer sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Die eintreffenden Kräfte der Feuerwehr führten die Maßnahmen nahtlos fort. Der 82-jährige, schwerstverletzte Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er verstarb. Seine 71-jährige Ehefrau war vorsorglich ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht worden. Zu ihrer Betreuung wurde die Notfallseelsorge angefordert.

Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und der Verkehrsunfallaufnahme waren der Unfallort und die Hermann-Piecq-Anlage für den Straßenverkehr gesperrt.

Ein spezielles Verkehrsunfall-Aufnahme-Team der Polizei Düsseldorf unterstützte bei der Unfallaufnahme. Es nahm die technische Auslesung der elektronischen Daten der am Unfall beteiligten Autos vor und setzte zur Unfallfotografie auch eine Drohne ein. Der Kia-Sportage wurde zur Beweissicherung sichergestellt.

Die Unfallermittler des Verkehrskommissariates der Polizei Mönchengladbach suchen weitere, noch namentlich nicht bekannte Zeugen. Personen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben, werden dringend gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02161 290 entgegen.

(gap/leom)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort