Mönchengladbach: 49-Jährige wird Opfer eines Sexualdelikts und eines Raubes

Polizei in Mönchengladbach ermittelt : 49-Jährige wird Opfer eines Sexualdeliktes und beraubt

Der Täter schlug die Frau mehrfach und drückte sie zu Boden. Doch das Opfer wehrte sich heftig. Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem Mann blieb erfolglos.

Ein Mann hat in der Nacht von Freitag auf Samstag im Bereich Dahl, An der Landwehr, versucht, eine 49-jährige Frau zu vergewaltigen. Er schlug sie mehrfach und raubte ihr vor seiner Flucht die Handtasche.

Laut Polizeibericht wollte die 49-jährige Mönchengladbacherin gegen 2 Uhr vom Marienplatz aus mit einem Bus nach Hause fahren. An der Bushaltestelle traf sie auf den späteren Täter. Mit diesem kam sie ins Gespräch. Da angeblich kein Bus mehr fahren sollte, bot der ihr unbekannte Mann an, sie zu Fuß bis nach Hause zu begleiten. Der Weg führte über die Friedrich-Ebert-Straße und den Bereich Hangbuschweg zu einem Weg der parallel zur Bahnlinie Richtung Dahl Landwehr/An der Landwehr verläuft. Dort kam es nach Angaben der Geschädigten zu der versuchten Vergewaltigung und dem Handtaschenraub.

Der Täter habe die Frau mehrfach geschlagen und zu Boden geworfen. So berichtete die 49-Jährige später bei der Polizei. Doch das Opfer muss sich heftig gewehrt haben. Vermutlich aufgrund der Gegenwehr ließ der Täter schließlich von der Frau ab. Bevor er flüchtete, raubte er aber noch die Handtasche der Mönchengladbacherin.

Das Opfer suchte im Bereich An der Landwehr die Hilfe von unbeteiligten Zeugen und bat sie, die Polizei zu verständigen. Sofort wurde eine Fahndung nach dem Täter eingeleitet. Doch die Suche nach ihm blieb erfolglos, der Mann blieb verschwunden. Deshalb bittet die Polizei nun um Hinweise aus der Öffentlichkeit.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß und circa 28 bis 33 Jahre alt. Er hat dunkelblonde, kurze Haare, einen braunen Hauttyp und wirkte auf die 49-Jährige „südländisch“. Der Mann sprach nach Angaben der Geschädigten akzentfrei Deutsch. Zur Tatzeit trug er weißes Shirt, eine dunkle Jacke, eine Jeanshose und weiße Turnschuhe.

Die Polizei Mönchengladbach sucht Zeugen, die zur fraglichen Zeit Beobachtungen gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 02161290 geben können.

(gap)
Mehr von RP ONLINE