L39 in Mönchengladbach: Zwei Männer bei Unfall schwer verletzt

Auffahrt zur A61: Zwei Männer bei Unfall in Mönchengladbach schwer verletzt

Am Donnerstagmorgen ist es auf Höhe der Auffahrt zur A61 bei Mönchengladbach-Güdderath zu einem schweren Unfall gekommen. Zwei Männer wurden verletzt. Die Anschlussstelle war zeitweise komplett gesperrt.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall um 5.50 Uhr auf der L39 in Güdderath, in Höhe der Anschlussstelle der A61. Als der 51-jährige Fahrer eines Dacia von der L39 nach links auf die A61 fahren wollte, stieß er mit einem aus Richtung Wickrath kommenden VW Golf zusammen.

Durch den Zusammenprall schleuderte der VW gegen einen Peugeot Kombi, der von der Ausfahrt der A61 nach rechts auf die L39 in Fahrtrichtung Güdderath einbiegen wollte. Der Fahrer des Dacia und der 22-jährige Fahrer des VW Golf erlitten laut Polizei Knochenbrüche und mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Der 51-jährige Peugeot-Fahrer blieb unverletzt.

  • Autobahn teilweise gesperrt : 15 Kilometer Stau nach Unfall auf A61 bei Mönchengladbach

Die Anschlussstelle war für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt. Zeugen, die noch nicht mit der Polizei gesprochen haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02161 290 bei der Polizei zu melden.

(skr)