Mönchengladbach: Kehrmaschine verursacht zehn Kilometer-Ölspur

Mönchengladbach: Kehrmaschine verursacht zehn Kilometer-Ölspur

Eine defekte Kehrmaschine hat am Donnerstag zwischen 17 und 18 Uhr eine zehn Kilometer lange und drei bis fünf Meter breite Ölspur auf Gehwegen und Straßen in Hardt hinterlassen.

Wie die Feuerwehr mitteilte, wurde die Spur mit einem Spezialbindemittel händisch und mit Handstreuwagen abgestreut. Die Aufnahme des verunreinigten Bindemittels erfolgte anschließend durch eine intakte Kehrmaschine.

Im Rahmen der Einsatzmaßnahmen kam es im Stadtteil, vor allem auf der Vorster Straße, zu Verkehrsbehinderungen. Im Einsatz waren insgesamt rund 20 Einsatzkräfte.

(tler)