Feuerwehr rettet Menschen in Mönchengladbach

Dramatische Rettungsaktion : Feuerwehr rettet acht Menschen

Der Brand war im Keller eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Dichter Rauch zog über das Treppenhaus bis ins Dachgeschoss. Die Einsatzkräfte mussten bis in den späten Abend immer wieder Glutnester löschen.

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Vietenheide hat die Feuerwehr am Montag acht Menschen über Steckleitern retten müssen. Im Keller des Gebäudes war aus bisher ungeklärten Gründen ein Feuer ausgebrochen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war dichter Rauch schon über das gesamte Treppenhaus bis in die Dachgeschosswohnung gezogen. Ein Bewohner saß auf dem Dach und wurde von dort aus gerettet. Andere Personen warteten auf Balkonen auf die Feuerwehrleute. Der Einsatz, der gegen 12 Uhr begonnen hatte, war um 19.30 Uhr immer noch nicht beendet. „In dem Keller war es so heiß, dass wir zunächst einmal mit verschiedenen Maßnahmen die Temperatur herunterbekommen mussten“, sagte Einsatzleiter Daniel Kleinen. Elf Menschen wurden zur Sicherheit ins Krankenhaus gebracht. Teile des Gebäudes sind nicht mehr bewohnbar.

(gap)
Mehr von RP ONLINE