Falsche Wasserwerker in Mönchengladbach unterwegs

Trickbetrug in Mönchengladbach : Falsche Wasserwerker stehlen Handtasche

Einer der Männer lenkte die Frau im Badezimmer ab, der andere war in Richtung Keller gegangen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Eine 74-jährige Rheydterin ist am Montag Opfer von Trickdieben geworden. Laut Polizeibericht erschienen gegen 15 Uhr zwei Männer an ihrer Wohnung an der Straße Gracht und gaben vor, von den Wasserwerken zu kommen. Weiterhin täuschten sie vor, wegen eines zurückliegenden Wasserschadens prüfen zu müssen, ob die Leitungen im Haus in Ordnung seien.

Die Frau ließ die Männer herein. Einer der Täter ging in Richtung des Kellers, der andere mit der Seniorin in ihre Wohnung. Dort drehte er im Badezimmer das Wasser für einige Minuten auf, was der Frau merkwürdig vorkam, zumal der angebliche Wasserwerker dabei die Badezimmertür geschlossen hielt. Nachdem die beiden Männer das Haus verlassen hatten, stellte die Seniorin mit Schrecken fest, dass ihre Handtasche, in welcher sich diverse Dokumente sowie Geld befanden, gestohlen worden war. Sie alarmierte daraufhin die Polizei.

Der Mann, der die Geschädigte im Badezimmer ablenkte, ist etwa 30 Jahre alt, 1,65 bis 1,70 Meter groß und korpulent. Er hat kurze braune Haare und war unter anderem mit einer blauen Jeans sowie einem braunen Anorak bekleidet. Sein Begleiter ist schlank und etwa 25 Jahre alt. Zeugen, die tatrelevante Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02161 290 bei der Polizei zu melden.

(gap)
Mehr von RP ONLINE