Feuerwehreinsatz Fünf Verletzte bei Wohnungsbrand in Mönchengladbach

Mönchengladbach · Einsatzkräfte der Feuerwehr haben in der Nacht zu Freitag fünf Menschen aus einem brennenden Haus in Mönchengladbach gerettet. Eine Person wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Die anderen wurden leicht verletzt, wie die Feuerwehr am frühen Morgen mitteilte. Die Flammen schlugen demnach bereits aus den Fenstern einer Wohnung im ersten Geschoss des Hauses an der Regentenstraße, als noch Menschen darin waren. Sie machten sich am Fenster bemerkbar.

Zwei Menschen wurden über Drehleitern, drei von innen gerettet.

Das betroffene Wohnhaus ist derzeit unbewohnbar. Zur Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

(lsa/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort