Mönchengladbach: Bisher erst acht Waffen bei der Polizei abgegeben

Mönchengladbach: Bisher erst acht Waffen bei der Polizei abgegeben

Zur Halbzeit der Waffenamnestie möchte die Polizei Mönchengladbach noch einmal darauf aufmerksam machen, dass noch bis zum 30. Juni illegal besessene Waffen und Munition straffrei abgegeben werden können. Ziel der Möglichkeit zur straffreien Rückgabe ist es, die Anzahl der Waffen in Deutschland zu verringern. Seit Inkrafttreten der Amnestie am 6. Juli vergangenen Jahres sind bislang neben einer hohen Anzahl an erlaubnisfreien Waffen, wie beispielsweise Gaspistolen, lediglich sieben Waffen, deren Besitz unzulässig war, bei der Mönchengladbacher Polizei abgegeben worden.

Die Polizei bittet darum, Waffen, die bei ihr abgegeben werden, verdeckt in einem Behältnis, entladen und gesichert zu transportieren. Die Waffen werden nach dem Erhalt vernichtet. Weitere Informationen hierzu gibt es unter der Telefonnummer 02161 292109 oder per Mail an zi1.2.moenchengladbach@polizei.nrw.de.

(OTS)