1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Bezirksregierung gibt Mittel für Event-Hangar frei

Mönchengladbach : Bezirksregierung gibt Mittel für Event-Hangar frei

Erst passierte monatelang wenig, nun ging alles Schlag auf Schlag: Wie die Bezirksregierung am Mittwoch mitteilte, hat sie eine Zuwendung in Höhe von 2,87 Millionen Euro für den Bau des Event-Hangars am Flughafen bewilligt.

Am Dienstagabend war in der Aufsichtsratssitzung der städtischen Entwicklungsgesellschaft EWMG bereits beschlossen worden, dass der Gladbacher Event-Caterer "Noi!" die künftige Veranstaltungshalle ab Frühjahr 2015 betreiben soll.

"Nach der Entscheidung des Aufsichtsrates für einen Betreiber ist es nun eine weitere positive Nachricht für das Projekt, das nun mit der Bewilligung einer ersten Finanzierungstranche Fahrt aufnimmt", sagte Oberbürgermeister Norbert Bude. Von den 2,87 Millionen Euro werden rund 1,73 Millionen aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert. Insgesamt werden Fördermittel in Höhe von 3,28 Millionen Euro erwartet. Der Eigenanteil in Höhe von 1,08 Millionen Euro wird mit 400 000 Euro durch die Stadt und einem Kredit der EWMG in Höhe von 460 000 Euro, der innerhalb der nächsten 15 Jahre zu tilgen ist, gespeist. Weitere Beteiligungen erfolgen durch den Flughafen, den Flughafen-Förderverein und den Verein der Freunde historischer Luftfahrzeuge. Insgesamt werden für den Event-Hangar rund 4,63 Millionen Euro investiert. Das Projekt basiert auf dem Wettbewerbsbeitrag "Die letzte Landung der JU 52", der im Jahr 2010 als eines der Gewinnerprojekte aus dem Förderwettbewerb "Erlebnis NRW" hervorging.

  • Mönchengladbach : Caterer Noi! soll den Event-Hangar betreiben
  • Mitarbeiter der Fluggastkontrolle am Flughafen Weeze
    Verdi kritisiert Airport-Dienstleister : Sicherheitskräfte warten auf ihren Lohn
  • Eingang zum Abflugterminal am Flughafen Düsseldorf.
    Flughafen Düsseldorf : Eine Einreise, drei Ausreisen, vier Festnahmen

"Noi!"-Gründer Thorsten Neumann freute sich über den Zuschlag für sein Unternehmen. "Mit dieser neuen multifunktionalen Event-Location erhält das Rheinland eine weitere Veranstaltungsstätte mit einer Strahlkraft weit über die Region hinaus."

(RP)