1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Betrüger ergaunerten mit Enkeltrick hohe Beträge von Senioren

Mönchengladbach : Betrüger ergaunerten mit Enkeltrick hohe Beträge von Senioren

In den vergangenen Tagen haben Betrüger zwei Senioren mit dem so genannten Enkeltrick um ihr Erspartes gebracht. Am 6. März meldete sich ein Mann telefonisch bei einer 83-jährigen Frau aus Rheydt.

Der Mann teilte mit, dass der Sohn der Angerufenen schuldhaft in einen Verkehrsunfall verwickelt sei. Um eine Gefängnisstrafe zu verhindern, müsse eine Geldstrafe von 15 000 Euro gezahlt werden. Die Seniorin hatte nicht so viel Geld, ließ sich aber dazu hinreißen, einen vierstelligen Teilbetrag zu zahlen. Nachdem sie das Geld von ihrem Konto abgehoben hatte, erschien ein etwa 20-jähriger Mann, nahm das Geld in Empfang und verschwand.

Am vergangenen Donnerstag gab sich eine Frau am Telefon einem 87-Jährigen aus Rheydt gegenüber als seine Enkelin aus. Die Frau erzählte eine Geschichte von einem Wohnungskauf und von falsch überwiesenem Geld. Sie bräuchte nun dringend 10 000 Euro für den Notartermin. Auch der 87-Jährige fuhr zur Bank und hob die geforderte Summe ab. Die vermeintliche Enkelin kündigte an, dass die Notarsekretärin das Geld abholen werde. So geschah es.

(OTS)