Mönchengladbach: Belli-Fischer-Rimmer im Meisterkonzert

Mönchengladbach: Belli-Fischer-Rimmer im Meisterkonzert

Wegen der Renovierung der KFH wird das Konzert im Theater an der Odenkirchener Straße gegeben.

Seit zehn Jahren verbindet das Trio Belli-Fischer-Rimmer in der ungewöhnlichen Besetzung mit Posaune, Schlagzeug und Klavier Epochen und Stile. In ihren Konzerten präsentieren die drei in teilweise eigenen Bearbeitungen Musik von Bach bis Xenakis, von Debussy bis Piazzolla - und spannen eine Brücke zwischen Klassik, Jazz und Moderne. Mit einem spannungsvollen Mix aus Musik von Bernstein, Debussy, Bach, Schubert, Kurt Weill und Tom Waits wird das Trio im Meisterkonzert am Donnerstag, 7. Juni, ab 20 Uhr mit seinem Programm "Songs without words" für ein furioses Saisonfinale sorgen.

Frederic Belli, Johannes Fischer und Nicholas Rimmer schlossen sich 2008 als Preisträger des Deutschen Musikrats zu einem festen Trio zusammen. Alle drei sind mehrfache Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe und konzertieren weltweit als Solisten und Kammermusiker. Frederic Belli ist Soloposaunist des SWR-Sinfonieorchesters Baden-Baden/Freiburg, Nicholas Rimmer hat sich als hochkarätiger Pianist einen Namen gemacht und unterrichtet an der Musikhochschule Hannover, Johannes Fischer ist Solist, Dirigent, Komponist und Professor an der Musikhochschule Lübeck.

  • Diskuswerfen : Deutsches Trio zieht ins Finale ein

Wegen der Restaurierung der Kaiser-Friedrich-Halle findet das Meisterkonzert im Theater an der Odenkirchener Straße 78 statt. Vor dem Konzert sind die Besucher ab 19.15 Uhr zu einer Programmeinführung mit den Künstlern eingeladen.

Karten für 9 bis 19 Euro, ermäßigt 50 Prozent, zzgl. VVK-Gebühr, an der Theaterkasse, den bekannten VVK-Stellen sowie auf www.ADticket.de

(isch)