1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Beim Schützenfest in Ohler fühlen sich Besucher wie in einer Familie

Mönchengladbach : Beim Schützenfest in Ohler fühlen sich Besucher wie in einer Familie

Pünktlich um 11.45 Uhr begann die circa 30-minütige Parade. Nach der Festmesse fing damit der größte Spaß für die Mitglieder der St.-Konrad-Schützenbruderschaft Ohler/Ohlerfeld und die vielen Besucher am Straßenrand an. Nach der Parade ging es noch zum Frühschoppen im Zelt. Schützenkönig ist bereits zum zweiten Mal Walter Dunkel.

Das Volks- und Heimatfest bedeutet vor allem dies: Tradition. So sieht es auch Eugenia Merrchel: "Wir sind so gut wie jedes Jahr hier. Meine Familie läuft bei der Parade mit, und es ist immer wieder schön zu sehen. Besonders den Kindern macht es hier Spaß. Ohler ist ein kleiner Ort, und es fühlt sich an wie eine kleine Familie. Man kennt sich hier eben."

Helga Meurers ist vor allem von den Pferden im Schützenumzug begeistert. "Sie machen unsere Parade zu etwas Speziellem." Sie bedauerte allerdings, dass das Schützenfest von Jahr zu Jahr kleiner werde. "Das liegt vermutlich daran, dass es keine Nachfolger gibt, da die jungen Leute keine Lust darauf haben", vermutet Helga Meurers.

Eine erfreuliche Ausnahme bildet da Max Terstappen. Der junge Mann ist stellvertretender Schriftführer und seit acht Jahren Mitglied der Schützenbruderschaft Ohler/Ohlerfeld. Ihm ist es wichtig, das Brauchtum aufrecht zu erhalten. Das Schützenfest halte die Freundschaft der jungen Männer, die allesamt Mitglieder der 'Grünen Grenadiere 2010' sind, zusammen. "Mittlerweile wohnt nur noch einer von uns in Ohler, der Rest ist weggezogen - nach Köln, Aachen und so weiter. Der Schützenzug ist eine gute Gelegenheit, wieder in die Heimat zu kommen und hier ein Wochenende gemeinsam mit den alten Freunden zu verbringen", findet Max Terstappen.

  • Mönchengladbach : Die verhinderten Wähler von Ohler
  • Vize-Regierungssprecherin Ulrike Demmer war live zugeschaltet,
    Diskussion mit Regierungssprecherin in Mönchengladbach :  „Wir informieren, machen aber keine Meinung“
  • Marcel Winkens, Trainer beim VfL Jüchen-Garzweile,
    Bezirksliga Mönchengladbach : Wie Jüchen die Rückkehr in die Landesliga anstrebt

Das Volks- und Heimatfest des Ohler/Ohlerfeld dauert noch bis zum morgigen Dienstag. Heute findet ab 12 Uhr eine weitere Parade sowie ab 13.30 Uhr der Umzug der Klompenfrauen statt.

Abgeschlossen wird das Fest dann am Dienstag ab 12.30 Uhr mit dem Vogelschuss und dem anschließenden Erbsensuppe-Essen.

(RP)