1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach/Kleve: Bankräuber kamen zu spät

Mönchengladbach/Kleve : Bankräuber kamen zu spät

Am Dienstag Nachmittag betraten zwei maskierte Personen den Vorraum der Sparkassenfiliale auf der Sperberstraße in Hockstein. Von dort wollten sie den Kassenraum betreten, scheiterten aber an der verschlossenen Glastrennwand: Die Filiale hatte bereits einige Minuten vorher geschlossen.

Unverrichteter Dinge flüchteten sie zunächst zu Fuß. Dabei verfolgte sie ein Passant, der den Vorfall beobachtet hatte. Andere Zeugen hatten die Männer ebenfalls beobachtet und zwischenzeitlich auch schon die Polizei informiert. Eine Streife konnte die beiden Tatverdächtigen und eine dritte Person in einem Pkw auf der Dahlener Straße stoppen.

Die drei Männer im Alter von 23, 30 und 34 Jahren, die den Ermittlern keine Unbekannten mehr waren, wurden festgenommen. Dabei stellte sich heraus, dass gegen einen 34Jährigen aus Kleve ein Haftbefehl bestand.

Er hatte die selbe Filiale bereits am 23. Dezember 2008 überfallen und war wenig später ermittelt, festgenommen und verurteilt worden.

Alle drei Männer sitzen nun in Untersuchungshaft.