Bahnstraße in Mönchengladbach stadtauswärts wegen Brückenbauarbeiten gesperrt

Mönchengladbach : Bahnstraße nur Richtung Innenstadt befahrbar

Viele der 175 städtischen Brücken müssen saniert oder neu gebaut werden. In diesem Jahr wollen die Stadtplaner sieben davon reparieren. Den Beginn machen die Brücken an der Viersener Straße und an der Bahnstraße.

Mit den Baumaßnahmen wurde am Freitag begonnen.

Während die Viersener Straße während der kompletten Bauzeit weiterhin einspurig in beide Richtungen genutzt werden kann, wird es für Autofahrer an der Bahnstraße kritisch. Die Baumaßnahme wird zwar zweigeteilt durchgeführt, damit eine einspurige Befahrung möglich ist, aber eben nur in Richtung Innenstadt.

Stadtauswärts müssten Autofahrer auf die Aachener Straße ausweichen oder aber größere Umwege in Kauf nehmen. Da die Aachener Straße ohnehin immer sehr stark befahren ist, sollten sich Autofahrer in den kommenden Monaten auf reichlich Chaos und lange Wartezeiten vor den Ampeln einstellen. Da wird viel Geduld vonnöten sein.

Die Brücke Bahnstraße stammt aus dem Jahr 1951. Es müssen sogenannte Widerlager ersetzt werden. Kosten: 1,5 Millionen Euro. Die Arbeiten – auch die an der Brücke Viersener Straße – sollen bis April 2020 dauern. Und danach wird es auf der Aachener Straße eng. Denn auch die Brücke dort ist marode und muss teilweise neu gebaut werden. Und dann wird die Bahnstraße entsprechend mehr Verkehr aufnehmen müssen.

Mehr von RP ONLINE