1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Backende "Oma Helga" wird zum Fernseh-Star

Mönchengladbach : Backende "Oma Helga" wird zum Fernseh-Star

Oma Helga backt Hundekekse fürs Fernsehen

Helga Cremer aus Mönchengladbach-Rheydt tritt bei Sat.1 gegen andere Hobby-Konditoren an. Dabei backt sie sonst hauptsächlich für Vierbeiner. Gemeinsam mit ihrem Sohn vertreibt sie "Oma's Hundekekse".

Helga Cremer lässt sich nicht lange bitten. Auf das Kommando "Kamera rollt, und... bitte!" beginnt die 73-Jährige, die Zutaten zusammenzurühren: Mehl, Milch, Eier und was sonst noch in einen guten Kuchen gehört. Von den zwei Kameras und dem großen Scheinwerfer, die in ihrer kleinen Backstube in Rheydt aufgebaut sind, lässt sich Cremer nicht aus der Ruhe bringen.

Schritt für Schritt erklärt sie, was sie gerade tut. Sobald ein Kuchen fertig ist, wird der nächste Teig gemischt. So entstehen hintereinander Apfelkuchen, Quarkstollen und ein Frankfurter Kranz. Wenn ein Kuchen einmal nicht gelingt, muss er neu gebacken werden. Weggeworfen wird dennoch nichts — sämtliche Kreationen werden vom dankbaren Filmteam verköstigt.

Ab dem 1. Advent ist die ehemalige Bürokauffrau in der Fernsehshow "Das große Backen" dabei zu sehen, wie sie auf Schloss Dyck mit neun weiteren Hobby-Konditoren um die Wette backt. Bewertet werden die Kreationen der Kandidaten von einer dreiköpfigen Jury um TV-Moderatorin Enie van de Meiklokjes, Andrea Schirmaier-Huber, Weltmeisterin der Konditoren sowie Christian Hümbs, Patissier des Jahres 2014.

Und weil die traditionellen Kuchen und Torten der mehrfachen Urgroßmutter so gut ankommen, produziert Sat.1 zusätzlich zu den vier Folgen der Show mehrere Kurzvideos mit "Oma Helga", anhand derer Internetnutzer die Rezepte nachbacken können.

Die Aufnahmen entstehen in der Backstube von Familie Cremer in Rheydt und werden auf der Internetseite des TV-Senders zu sehen sein. "Für mich ist der Ausflug in die Fernseh-Welt eine einmalige Erfahrung", sagt Helga Cremer. "Sehr anstrengend, sehr stressig, aber trotzdem einfach toll!" Mehrere lange Drehtage hat die Rentnerin schon hinter sich gebracht.

"Das ging an die Substanz", gibt sie zu. "Aber ich habe mir immer gesagt: 'Du schaffst das!' Ich habe das Glück, dass ich in meinem Alter noch so etwas erleben kann. Und das Produktionsteam hat sich super um mich gekümmert."

Für Helga Cremer ist das Backen — neben ihrem anderen Hobby Stricken — die große Leidenschaft. Dabei backt die Rentnerin nicht nur wie viele andere regelmäßig für Familie und Freunde, sondern auch für Vierbeiner.

Gemeinsam mit ihrem Sohn vertreibt sie "Oma's Hundekekse". Ihre Spezialität? "Am liebsten backe ich Bananen-Knochen und Leberwurst-Knochen." Fast täglich steht sie in der Backstube, um die ungewöhnlichen Plätzchen zu produzieren. "Aber das mache ich gerne, das hält mich fit!", versichert sie.

Während das Filmteam an diesem Tag für die Vernichtung der Kuchen und Torten zuständig ist, macht sich "Seven" über die Weihnachtsplätzchen her.

Der Weiße Schäferhund der Familie Cremer testet sämtliche Hundekeks-Kreationen, bevor sie in den Verkauf gehen. Einige Hundekekse hat Cremer auch für die Kamera gebacken. Die sind sind allerdings nicht wie üblich für die hungrigen Vierbeiner von Kunden bestimmt. Der zukünftige Fernseh-Star "Oma Helga" hat sich ausdrücklich gewünscht, dass sie an ein Tierheim gespendet werden.

(RP)