1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Autofahrer fährt 47 km/h zu schnell

Mönchengladbach : Autofahrer fährt 47 km/h zu schnell

Am Dienstag führten die Stadt Mönchengladbach und die Polizei Verkehrskontrollen im Bereich der Innenstadt von Rheydt durch. Insgesamt wurden hierbei 250 Verkehrsverstöße festgestellt.

Der Großteil davon, nämlich 180 Verstöße, entfielen auf Geschwindigkeitsüberschreitungen. Trauriger "Spitzenreiter" war hierbei ein junger Fahrer eines VW Passat, der von dem Radarwagen der Stadt Mönchengladbach auf der Stresemannstraße mit 67 km/h gemessen wurde. Es handelt sich hier um den Bereich einer 20 km/h-Zone, der durch Fußgänger stark frequentiert wird.

Dieses extrem verkehrswidrige Fahrverhalten hat vier Punkte in Flensburg, einen Monat Fahrverbot und 200 Euro Bußgeld zur Folge.