Mönchengladbach: Ausstellung und Gesprächsrunde zu Kaufland in Holt

Mönchengladbach : Ausstellung und Gesprächsrunde zu Kaufland in Holt

Der geplante Kaufland-Markt am früheren Praktiker-Standort zwischen Aachener-, Monschauer- und Bahnstraße sorgt für Unruhe bei Hausbesitzern, Anwohnern und Gewerbetreibenden in Holt. Darum suche man nun das Gespräch mit den Kritikern, teilt die Baugesellschaft Jessen mit.

"Wir nehmen die Sorgen der Holter sehr ernst", sagt Geschäftsführer Jochen Bücker. "Um den vielen kursierenden Gerüchten, Spekulationen und Vermutungen ein Ende zu bereiten, möchten wir alle Interessierten ausführlich über das Bauvorhaben informieren.

" Dafür wurde am Jessen-Firmensitz an der Hennes-Weisweiler-Allee 16 eine Ausstellung zum Thema Kaufland konzipiert. Hier liegen Baupläne und weitere Informationen aus. Von Montag, 11., bis Mittwoch, 13. August, ist die Ausstellung von 10 bis 19.30 Uhr ohne Anmeldung zu besichtigen. Zudem wird am Mittwoch, 13. August, 17.30 Uhr, ebenfalls bei Jessen, eine Gesprächsrunde mit den Projektverantwortlichen angeboten. Vertreter von Kaufland, dem beteiligten Architekturbüro und Jessen stehen Rede und Antwort.

"Wir hoffen, dass möglichst viele Bürger unser Gesprächsangebot nutzen", so Bücker. "Wir sind sicher, dass die Sorgen der Anwohner unbegründet sind und die geplante Ansiedlung für alle Beteiligten nur Vorteile hat."

(tler)