Mönchengladbach: Angetrunkener Fahrer bleibt stecken und sammelt Golfbälle

Mönchengladbach : Angetrunkener Fahrer bleibt stecken und sammelt Golfbälle

Ein Autofahrer aus Mönchengladbach hat sich am Wochenende auf einer Brücke am Neuss-Norfer Golfplatz festgefahren. Zeugen hatten den Vorfall bei der Polizei gemeldet. Sie berichteten den Beamten, dass der Autofahrer gerade dabei sei, Golfbälle einzusammeln.

Vor Ort trafen die Beamten der Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss tatsächlich einen 31-Jährigen, dessen Mitsubishi auf einer Brücke stand. Ein Vorderreifen hing frei in der Luft, so dass der Wagen nicht mehr bewegt werden konnte. Zu seiner Entschuldigung gab der Fahrer an, dass er sich auf sein Navigationssystem verlassen hatte und das habe ihn an diese Stelle geführt.

Möglicherweise könnte aber auch die Alkoholisierung des Mönchengladbachers für dieses Missgeschick verantwortlich sein, so die Polizei. Das Testgerät ergab nämlich einen Wert, der oberhalb der absoluten Fahruntüchtigkeit lag. Auf der Polizeiwache in Neuss wurde dem Mitsubishifahrer eine Blutprobe entnommen, seinen Führerschein musste er abgeben.

(RP)
Mehr von RP ONLINE