Mönchengladbach: Angeblicher Heizungsmonteur bestiehlt Seniorin

Mönchengladbach: Angeblicher Heizungsmonteur bestiehlt Seniorin

Am Donnerstag ist erneut eine Seniorin in ihrer eigenen Wohnung von einem Trickdieb bestohlen worden. Wie die Polizei gestern mitteilte, hatte der Mann gegen 13 Uhr bei der 74-Jährigen an der Straße Gracht in Rheydt geklingelt und erklärt, er sei Heizungsmonteur und müsse die Heizungen ablesen. Er wies sich nicht weiter aus. Die Seniorin ließ ihn in gutem Glauben hinein. Im Wohnzimmer drehte er die Heizungen runter und nach ein wenig Smalltalk sagte er, er müsse nun noch in den Keller und käme zurück. Das tat er nicht, allerdings bemerkte die Seniorin wenig später, dass vier Ringe fehlten, die zuvor auf dem Esstisch gelegen hatten.

Gespräche im Haus förderten zutage, dass er zuvor eine Nachbarin um den Kellerschlüssel gebeten und sich mehrfach nach dem Eigentümer eines Rollators im Hausflur erkundigt hatte. Es stellte sich weiterhin heraus, dass er ausschließlich bei älteren und ausländischen Bewohnern geklingelt hatte. Daraufhin suchte die 74-Jährige die Polizeiwache auf. Der Betrüger wurde als etwa 1,90 Meter großer Mann von gepflegtem Erscheinungsbild beschrieben. Er hatte mittelblondes, kurzes Haar und einen leichten Bartansatz. Bekleidet war er mit einer Jeans und einem karierten Hemd.

Wer verdächtige Feststellungen macht, sollte die Person nicht in die Wohnung lassen und lieber den Notruf 110 wählen. Die Polizei bietet immer wieder Informationsveranstaltungen für ältere Menschen an, damit sie nicht Opfer dieser Betrüger werden. Die Fachdienststelle für Prävention und Opferschutz berät. Informationen unter: https://moenchengladbach.polizei.nrw/

(angr)