Mönchengladbach: Ampelausfall: Crash auf der Kaldenkirchener Straße

Mönchengladbach: Ampelausfall: Crash auf der Kaldenkirchener Straße

Durch die Wucht des Aufpralls wurde ein Auto 60 Meter weit geschleudert. Die Polizei sperrte den Unfallort.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Kaldenkirchener Straße sind gestern Morgen zwei Menschen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war die Ampelanlage an der Einmündung zur Graf-Haeseler-Straße ausgefallen. Eine 63-jährige Autofahrerin, die gegen 7 Uhr von der untergeordneten Graf-Haeseler-Straße nach links auf die Kaldenkirchener Straße abbiegen wollte, um weiter stadteinwärts zu fahren, übersah den stadtauswärtsfahrenden Wagen eines 28-jährigen Mannes, der in Richtung Autobahn unterwegs war.

Es kam zum Zusammenstoß, wobei das Auto der 63-Jährigen durch die Wucht des Aufpralls fast 60 Meter weit schleuderte. Die Fahrerin wurde in ihrem stark deformierten Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die Einsatzkräfte entfernten dafür Dach und Tür des Autos. Anschließend wurde sie in ein Krankenhaus gebracht, wo sie zunächst auf die Intensivstation kam. Lebensgefahr besteht derzeit nicht, so die Polizei. Der 28-jährige Autofahrer zog sich leichte Verletzungen zu.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 25.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Kaldenkirchener Straße stadtauswärts bis kurz nach 8 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. Wegen des morgendlichen Berufsverkehrs kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Unfallzeugen werden gebeten, bei der Polizei, Telefon 02161 290, zu melden.

(OTS)