1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Alkohol-Testkäufe: Jeder dritte Kiosk fällt durch

Mönchengladbach : Alkohol-Testkäufe: Jeder dritte Kiosk fällt durch

30 Trinkhallen und Kioske wurden in Mönchengladbach getestet. Das erschreckende Ergebnis: In elf Fällen konnten minderjährige Teenager ohne Vorlage eines Ausweises problemlos Tabakwaren und hochprozentigen Alkohol kaufen.

94 Jugendliche mussten 2012 in den Mönchengladbacher Krankenhäusern wegen einer Alkoholvergiftung behandelt werden. In der Altersgruppe der 10- bis 15-Jährigen mussten allein 19 Kinder in einer Klinik behandelt werden. Die Zahl der Betroffenen nahm im Vergleich zu 2011 um 5,6 Prozent zu. Polizei, Ordnungsamt und der städtische Fachbereich Kinder, Jugend und Familie haben deshalb am Donnerstag gemeinsam 30 Trinkhallen und Kioske im Stadtgebiet überprüft.

Bußgeldverfahren gegen Verkäufer eingeleitet

Bei diesen Kontrollen wurden minderjährige Testkäufer eingesetzt, deren Eignung zuvor von einer Fachkraft des Jugendamtes gesondert überprüft wurde und bei denen eine Einverständniserklärung der Eltern vorlag. Das erschreckende Ergebnis: In elf Fällen, also bei fast jedem dritten Testkauf, konnten diese Jugendlichen ohne Vorlage eines Ausweises oder einer Alterskontrolle problemlos Tabakwaren und hochprozentigen Alkohol erwerben.

Gegen die entsprechenden Verkäufer werden jetzt Bußgeldverfahren eingeleitet. Nach Auskunft des Ordnungsamtes sollen die Kontrollen fortgesetzt werden.

(tler)