Mönchengladbach: Acht Einbrüche in Rheindahlen in einer Nacht

Mönchengladbach : Acht Einbrüche in Rheindahlen in einer Nacht

Im Bereich Rheindahlen ist es zu acht Wohnungseinbrüchen in einer Nacht gekommen, davon sind vier Taten im Versuchsstadium geblieben. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass die Tatserie von denselben Tätern in der Nacht zu Montag zwischen 3.30 und 5.45 Uhr begangen wurde. An der Straße Mennrath wurde aus dem Erdgeschoss Bargeld gestohlen, während die Hauseigentümer im Obergeschoss schliefen. Die Täter hatten dafür die Terrassentür aufgebrochen. Nach Aufhebeln eines Fensters stiegen die Unbekannten in eine Wohnung an der Stadtwaldstraße ein und stahlen ein Handy, Bargeld und Schmuck, während die Wohnungsinhaberin schlief.

Gegen 4 Uhr wurden Bewohner eines Einfamilienhauses an der Stadtwaldstraße auf Geräusche aufmerksam und überraschten einen Einbrecher im Haus. Ein etwa 1,80 Meter großer Mann flüchtete mit einer erbeuteten Handtasche mitsamt Inhalt durch die Haustür nach draußen. Um 5.45 Uhr wurden Unbekannte bei einem Einbruch in ein Wohnhaus am Gladiolenweg ebenfalls durch einen Bewohner ertappt. Nach Aufhebeln der Haustür fanden sie Schmuck im Erdgeschoss und flüchteten, nachdem sie erkannt worden waren. Drei weitere Einbruchsversuche durch Hebeln an Haustüren am Gladiolenweg, an den Straßen Voosen und Mennrathheide blieben erfolglos und die Täter entfernten sich unverrichteter Dinge.

An der Straße Genhülsen versuchten die Einbrecher vergeblich, das WC-Fenster eines freistehenden Einfamilienhauses aufzuhebeln. Hinweise bitte telefonisch an die Polizei unter der Rufnummer 02161 290.

(tler)
Mehr von RP ONLINE