A61 Mönchengladbach: Paar aus Rumänien mit 12,7 Kilogramm Kokain erwischt

Kontrolle in Mönchengladbach: Paar mit 12,7 Kilogramm Kokain auf A61 erwischt

Die Polizei hat am vergangenen Sonntag einen Mann und eine Frau aus Rumänien festgenommen. Das Duo wurde auf der A61 kontrolliert und hatte 12,7 Kilogramm Kokain bei sich.

Die Polizei hat am vergangenen Sonntag einen Mann und eine Frau festgenommen. Das Duo wurde auf der A61 kontrolliert und hatte 12,7 Kilogramm Kokain bei sich.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, überprüften die Beamten der Bundespolizei das Duo auf Höhe der Anschlussstelle Mönchengladbach-Rheydt gegen 18.30 Uhr am Sonntag. Auf Nachfragen der Polizisten gab das Pärchen an, in Venlo Verwandte besucht zu haben. Das Auto, mit dem das Paar unterwegs war, ist in Italien zugelassen.

  • A61 bei Mönchengladbach : Polizei entdeckt bei Kontrolle 15,5 Kilogramm Kokain

Die Frau wirkte laut Polizei dabei sehr nervös, ihre Hände zitterten. Der Mann hingegen habe einen ruhigen Eindruck auf die Beamten gemacht. Im Rahmen der weiteren Kontrolle entdeckten die Beamten am Fahrzeug Unregelmäßigkeiten an den vorderen Radkästen.

Als sich die Polizisten die Radkästen näher ansahen, wurden insgesamt 14 Pakete mit 12,7 Kilogramm Kokain im Wert von 511.000 Euro gefunden und sichergestellt. Das Duo wurde festgenommen und dem Zollfahndungsamt Essen übergeben. Das Pärchen, das aus Rumänien kommt, befindet sich auf richterliche Anordnung in Untersuchungshaft.

(skr)
Mehr von RP ONLINE