Mönchengladbach: 41-Jähriger beim Starten von Wagen mitgeschleift

Mönchengladbach: 41-Jähriger beim Starten von Wagen mitgeschleift

Opfer seines eigenen Autos ist ein 41-Jähriger aus Mönchengladbach in Bochum geworden. Der Mann hatte sich am Samstagmorgen um 8.45 Uhr in Bochum-Riemke in das Innere seines geparkten Wagens gelehnt, um den Motor zu starten.

Das Auto rollte einige Meter nach vorne. Dabei wurde der Mann in der Fahrzeugtür eingeklemmt und mitgeschleift. Nach einigen Metern fiel er verletzt auf den Boden. Das Auto rollte weiter und stieß gegen einen geparkten Pkw. Der 41-Jährige wurde zur Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

(dr)