1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: 4000 Schüler bei Spendenlauf erwartet

Mönchengladbach : 4000 Schüler bei Spendenlauf erwartet

Beim 6. Stadt-Lauf der Santander Consumer Bank rechnen die Organisatoren erneut mit über 6000 Teilnehmern. Joey Kelly ist das Aushängeschild der Veranstaltung. Zehn Euro spendet die Bank pro Läufer für einen guten Zweck.

Joey Kelly gerät richtig ins Schwärmen. Der ehemalige Musiker und jetzige Extremsportler sagt: "Ich habe schon an vielen Läufen teilgenommen. Aber der Spendenlauf in Mönchengladbach ist nicht nur einer der größten in Deutschland, sondern einer der bestorganisierten in Europa. Ich kann es kaum erwarten". Wie schon in den vergangenen vier Jahren ist der 42-Jährige das Aushängeschild des 6. Santander-Spendenlaufs. Selbstverständlich wird Joey Kelly am Sonntag, 14. Juni, nicht nur Medaillen an die besten Läufer verteilen, sondern auch selbst die Laufschuhe schnüren und mit tausend weiteren Sportbegeisterten die Stadt unsicher machen. Weitere prominente Läufer sind Silke Optekamp und Sonja Oberem.

Absolviert werden können wieder drei verschiedene Strecken: 1,3 Kilometer (Grundschüler), fünf Kilometer und zehn Kilometer. Den Startschuss für den Zehn-Kilometer-Hauptlauf wird Oberbürgermeister und Schirmherr, Hans Wilhelm Reiners; abgeben. Während die Grundschüler bereits um 10.30 Uhr starten, ertönt der Startschuss für den Jedermann-Lauf über fünf Kilometer erst um 12 Uhr. Der Hauptlauf beginnt um 14 Uhr. Start- und Zielpunkt ist die Santander Bank am gleichnamigen Platz.

  • Lehrer und Schüler stellten den neuen
    Schulen in Grevenbroich : Rotarier statten am Erasmus neuen Europa-Raum aus
  • Die Angeklagten im „Cum-Ex“-Fall der Maple
    In Frankfurt am Main : „Cum-Ex“-Prozess gegen Ex-Mitarbeiter der Maple Bank hat begonnen
  • Fiebern der „Juni-Challenge“ entgegen: Uwe Richrath
    Ersatz für Halb-Marathon : Bei der „Juni-Challenge“ neue Bestzeit um die BayArena laufen

Abgerissen werden die Kilometer jedoch nicht nur für eine persönliche Bestzeit: Die Santander Bank spendet pro teilnehmenden Schüler zehn Euro an seine jeweilige Schule; auch für jeden anderen Teilnehmer spendet die Bank zehn Euro für einen guten Zweck. Das Spendengeld ist nicht projektbezogen, die Schulen bekommen es zur freien Verfügung. Im vergangenen Jahr kamen so über 60 000 Euro zusammen.

Als Santander vor Jahren auf die Idee kam, einen Firmenlauf zu organisieren, war dieser zunächst nur für die eigenen Angestellten gedacht. "Aber die Veranstaltung hat sich zu einem echten Event entwickelt", sagt Harald Weuthen, neuer Fachbereichsleiter Schule und Sport der Stadt Mönchengladbach. Der Mitorganisator rechnet damit, dass sich wieder Schüler aus etwa 30 Schulen für den Lauf anmelden werden.

Im Vergleich zum Vorjahr gibt es gleich mehrere Neuerungen. Zum einen wird der Bambini-Lauf durch den 1,3-Kilometer Grundschullauf ersetzt, zum anderen hat sich die Streckenführung sowohl beim 1,3-Kilometer-Lauf, als auch beim Jedermann- und Hauptlauf geändert. Teilnehmer-Shirts gibt es nicht mehr kostenlos, können aber zum Selbstkostenpreis käuflich erworben werden.

Im vergangenen Jahr nahmen noch 4800 Schüler an der Veranstaltung teil; in diesem Jahr haben die Veranstalter die Zahl auf 4000 begrenzt. "2014 sind wir an unsere organisatorischen Grenzen gestoßen. Trotzdem sind wir überaus froh, dass sich der Spendenlauf in der Stadt so etabliert hat", sagt Harald Weuthen.

Die Teilnahmegebühr für Erwachsene beträgt zwölf Euro, Azubis, Studenten und Schüler zahlen fünf Euro. In der Anmeldegebühr ist die Verpflegung für die Läufer bereits enthalten. Auch abseits der Strecke wird den Zuschauern viel geboten. Geplant sind eine Hüpfburg, Kinderschminken sowie zahlreiche Verkaufsstände mit verschiedenen Leckereien.

(RP)