Mönchengladbach: 27-Jähriger nach Unfall in Lebensgefahr

Mönchengladbach : 27-Jähriger nach Unfall in Lebensgefahr

In der Nacht zu Freitag erlitt ein 27-jähriger Autofahrer aus Mönchengladbach bei einem Unfall auf der Kaldenkirchener Straße lebensgefährliche Verletzungen. Er hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war gegen eine Laterne geprallt.

Der Unfall ereignete sich gegen 2.45 Uhr in Höhe der Lettow-Vorbeck-Straße. Wie die Polizei mitteilt kam der 27-Jährige vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit in Verbindung mit Nässe nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort stieß der Pkw zunächst gegen den massiven Mast eines Verkehrszeichens und anschließend gegen einen Mast der Straßenbeleuchtung.

Der 27-Jährige zog sich bei dem Unfall schwere Kopfverletzungen zu und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Da Hinweise auf Alkoholkonsum vorliegen, wurde ihm eine Blutprobe entnommen, teilt die Polizei weiter mit.

(ots)
Mehr von RP ONLINE