Mönchengladbach: 20 verschiedene Sprachen an einer Grundschule

Mönchengladbach : 20 verschiedene Sprachen an einer Grundschule

Die Carl-Sonnenschein-Schule erhielt für ihren Einsatz im Kampf gegen Rassismus eine Auszeichnung.

"Buongiorno", begrüßt ein Junge die anderen Kinder auf seiner Muttersprache Italienisch. "Merhaba", sagt ein Kind mit türkischen Wurzeln, ein Mitschüler spricht selbstbewusst "Dzieñ dobry", "Guten Tag" auf Polnisch, in das Mikrofon auf dem Schulhof der Carl-Sonnenschein-Grundschule.

Die anderen Kinder versuchen es ihnen nachzusprechen. Und genau diese Begrüßung der ganz besonderen Art, spiegelt das tolle Miteinander auf der kunterbunten Grundschule wider. "Wir sind sehr stolz, dass wir an unserer Schule 20 verschiedene Herkunftssprachen zählen können", sagt Rektor Sascha Fahl. "Und noch stolzer sind wir darauf, dass das Miteinander hier so toll funktioniert."

Nicht umsonst wurde die Schule deshalb jetzt mit dem Zertifikat "Schule gegen Rassismus - Schule mit Courage" ausgezeichnet. Im Rahmen einer Lesewoche zum Thema "Ich - Du - Wir" im vergangenen November, haben die Lehrer die Schüler für das Projekt sensibilisiert und gemeinsam entsprechende Literatur gelesen und besprochen. Der alltägliche Leitgedanke, welcher die pädagogische Arbeit an der Grundschule prägt, ist die Achtung des Menschen - egal welcher Hautfarbe oder Religion. Und genau das wird in den Unterricht mit eingebunden und den Kindern vermittelt.

  • Solingen : Schüler-Sternmarsch gegen Rassismus
  • Meerbusch : Gesamtschule im Netzwerk "Schule ohne Rassismus"
  • Mettmann : Berufskolleg ist eine "Schule ohne Rassismus"

Für die kleine Schulfeier auf dem Pausenhof haben die Schüler in den Klassen ein Lied einstudiert, welches das Miteinander, egal aus welchem Land man stammt, thematisiert. Mit ihren Händen formten sie dabei Herzen und hielten diese in die Luft.

Schulamtsdirektorin Ursula Schreurs-Dewies kennt die Carl-Sonnenschein-Grundschule schon sehr lange und hat sie schon immer als eine sehr bunte Schule erlebt. "Es ist beinahe schon überfällig, dass eure Schule ausgezeichnet wird", sagt sie. "Diese Schule empfängt alle Menschen stets mit offenen Armen und hier wird gute Integrationsarbeit geleistet."

Die Kinder der offenen Ganztagsschule haben sich für die Feier etwas besonders Schönes einfallen lassen: Neben Plakaten haben die Schüler sich auch einen zum Thema passenden Satz ausgedacht: "Wir alle haben Hände, Füße, einen Bauch und ein Herz", sagt die Schülerin Vanessa ins Mikrofon. Wo sie recht hat, hat sie recht.

(sikr)
Mehr von RP ONLINE