Mönchengladbach: 18-Jähriger fährt mit Mercedes in Schaufenster von Fahrschule

Mönchengladbach: 18-Jähriger fährt mit Mercedes in Schaufenster von Fahrschule

Ein Fahranfänger ist in der Nacht zu Dienstag mit einem Auto in das Fenster einer Fahrschule gekracht. Wie die Polizei gestern mitteilte, war der 18-jähriger Fahrer um 3.20 Uhr auf der Dahlener Straße unterwegs, als der Unfall geschah.

Der junge Mönchengladbacher fuhr mit einem 17-jährigen Beifahrer in einem Mercedes stadtauswärts in Richtung Stadtwaldstraße.

Nach ersten Ermittlungen rammte er in Höhe der Straße Morr einen Bordstein, wodurch er die Kontrolle über den Wagen verlor und von der Fahrbahn abkam. Die E-Klasse prallte dabei frontal gegen eine Glasfassade sowie einen Fassadenpfeiler einer Fahrschule. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug wieder auf die Straße geschleudert, wo es zum Stillstand kam. Fahrer und Beifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Das Schaufenster zersplitterte, und es entstand hoher Sachschaden.

  • Leverkusen : Unfallfahrt endet vor Schaufenster

Der 18-Jährige habe übrigens nicht die betroffene Fahrschule an der Dahlener Straße besucht, so die Polizei.

(gap)