Mönchengladbach: 18-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Mönchengladbach: 18-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Zusammenstoß mit einem Auto hat sich am Samstag in Mönchengladbach in einer Fußgängerzone ein 18-Jähriger schwer verletzt.

Ein 28-Jähriger war nach Polizeiangaben mit seinem Wagen rückwärts in die Fußgängerzone gefahren und fuhr deutlich schneller als mit Schrittgeschwindigkeit. Dabei erfasste er den 18-Jährigen, der mit schweren Blessuren zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

(DDP/url)