Kommentar: Zukunft ist ungewiss

Kommentar: Zukunft ist ungewiss

Uwe-Michael Kloss hat bestimmt vielen Mettmannern aus der Seele gesprochen. Immer wieder hört man Stimmen, die eine bessere Vermarktung der Halle fordern. In diesem Jahr, so der Bürgermeister, sei noch mit keiner Entscheidung über die Zukunft der Halle zu rechnen. Sollte die Halle denkmalgeschützt bleiben, muss Mettmann selbst in die Tasche greifen und die Sanierung zahlen. Falls nicht, könnte der Investorenplan interessant werden. Die Firma Paeschke kann so ein Mammut-Projekt stemmen. Das Wohnquartier am Friedhof könnte auf dem Gelände der Musikschule vergrößert werden (die Nachfrage ist da) und Wohnungen im Herzen der Stadt am Königshof gehen weg wie geschnitten Brot (siehe Kö-Karree).

christoph.zacharias@rheinische-post.de

(RP)