Mettmann: Wohnungsbrand: Ursache ist ein technischer Defekt

Mettmann : Wohnungsbrand: Ursache ist ein technischer Defekt

Nach dem Stand aktueller polizeilicher Ermittlungen wurde das Feuer in einem Haus an der Düsseldorfer Straße von einem technischen Defekt elektrischer Einrichtungen im Dachgeschoss des Brandhauses verursacht. Der durch Feuer, Rauch, Ruß und Löschwasser verursachte Schaden an dem aktuell nicht bewohnbaren Gebäude sowie geringer Schaden am Nachbarhaus beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 20.000 Euro. Alle Bewohner des Hauses hatten sich bereits unmittelbar nach Brandentdeckung sofort eigenständig in Sicherheit gebracht. Personenschaden wurde dadurch erfolgreich verhindert.

Ein unmittelbar neben dem Brandhaus geparkter Wagen, der die Löscharbeiten der Feuerwehr behinderte, musste abgeschleppt werden, da weder der Fahrzeughalter, noch ein Schlüsselträger erreicht werden konnte. Eine Tür zum unmittelbar angrenzenden Reihenhaus wurde von der Feuerwehr zum Betreten des Gebäudes aufgebrochen, weil auch im Dachstuhl dieses Hauses, dessen Bewohner zur Brandzeit nicht anwesend waren, Rauchentwicklung entdeckt worden war. Es stellte sich jedoch schnell heraus, dass dieser Rauch vom Brand des Nachbarhauses stammte.

(RP)