Wochenendtipps für den Kreis Mettmann

Freizeitspaß im Kreis Mettmann : Die besten Tipps für ein schönes Wochenende

Das letzte Wochenende in den Sommerferien bringt gutes Wetter. Und hat eine Menge an Veranstaltungen im sommerlichen Angebot. Hier eine Auswahl.

Die Kombination hat sich in vielen Jahren bewährt: Der Französische Markt lockt zusammen mit dem Weinfest immer zum Ende der Sommerferien tausende Besucher in den Park Ville d’Eu an der Königstraße in Haan. Von Freitagmittag (23. August) bis Sonntagabend (25. August) bietet ein gutes Dutzend Händler aus der Grande Nation typische Spezialitäten an. Käse, Brot und Hartwürste, Seifen oder Duftwässer. Winzer aus deutschen Anbaugebieten, aber auch aus dem Burgund und von der Loire schenken gute Tröpfchen aus. Örtliche Gastronomie ergänzt die kulinarische Seite mit Austern, Flammkuchen und auch Kaffee-Spezialitäten. Garniert wird das Wochenendmenü mit französischen Trinkliedern, Jazzmusik und Männerchor-Gesang.

(arue) Zum Ende der Sommerferien lädt das Neanderthal Museum zu einem großen Museumsfest ein. Es läuft am Samstag, 24. August, von 14 bis 18 Uhr, und am Sonntag, 25. August, von 10 bis 18 Uhr. Im Museumsgarten und an der Fundstelle gibt es für die ganze Familie Stände mit Vorführungen und Mitmachaktionen rund um das Thema Steinzeit. Kinder und Erwachsene können Steinamulette bohren, Bogenschießen, sich ein Steinzeit-Tattoo machen lassen, sich in der Kinderschmiede ausprobieren, Steinzeitbrötchen backen, Ton-Figuren fertigen und vieles mehr. Neu ist in diesem Jahr ein echter Steinzeitjäger, der die Besucher für das Überleben in der Wildnis fit macht. Für alle, die ihre Mahlzeit nicht erst jagen und sammeln möchten, gibt es Kaffee und Kuchen sowie herzhafte Leckereien. Der Eintritt für Fest und Museum, Talstraße 300, in Mettmann kostet für Erwachsene 11 Euro, für Kinder von sechs bis 16 Jahre 6,50 Euro sowie für Kinder von vier bis fünf Jahre 5 Euro. Wer nur das Fest besuchen möchte, zahlt 5 Euro (Erwachsene) beziehungsweise 3 (6 bis 16 Jahre) oder 2 Euro (4 bis 5 Jahre).

(arue) Eine spaßige Sommer-Poolparty erwartet die Gäste des Neanderbades in Erkrath am Sonntag, 25. August. Von 14 bis 18 Uhr stehen eine Torwand und ein Dribbel-Parcours, Springseile, Kriechtunnel, Rasen-Ski, Pedalos, Stelzen, Balancierbalken und Hüpfsäcke bereit. In Water-Globes können die Kinder erleben, wie es einem Hamster in seinem Laufrad ergeht. Riesige aufblasbare Elemente in Form von Seeungeheuern, Wasserschildkröten oder Riesenkraken laden im Wasser zum Toben ein. Währenddessen sorgt ein DJ mit Sommer-Hits für Party-Stimmung. Das Neanderbad, Hochdahler Straße 145, hat an diesem Tag wie gewohnt von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Es gelten die regulären Eintrittspreise: Erwachsene zahlen 4,70 Euro, Kinder und Jugendliche 3,40 sowie Familien 13 Euro.

Seit mehr als 30 Jahren gibt es den Kindertrödelmarkt in der Wülfrather Innenstadt. In diesem Jahr gibt es mehr als 200 Stände. Das Besondere daran ist, dass dort bis zu 80 Prozent Kindersachen getrödelt werden. „Das ist ein Trödel, bei dem die Kinder selbst verkaufen und nicht die Erwachsenen, die höchstens unterstützend zur Seite stehen. So kann es auch vorkommen, dass die Kinder ihr gerade eingenommenes Geld für andere Dinge am Nachbarstand wieder ausgeben“, erklärt Dirk Herbener vom Verband Wülfrath pro, der die Veranstaltung organisiert. Getrödelt wird von 11 bis 17 Uhr.

(kle) Im Freibad in Ratingen Mitte rüsten sich junge Eisbergforscher für ihr nächstes Kletterabenteuer. Am kommenden Samstag, 24. August, lassen die Ratinger Bäder ihre kleinen Besucher von 11 bis 17 Uhr wieder Höhenluft schnuppern: auf einem fünf Meter hohen, mit Luft gefüllten Freeclimbing-Eisberg. Während des gesamten Ferienaktionstages befindet sich das Großspielgerät im Sprungbecken des Bades. Dort wartet der Berg darauf, von kleinen Gipfelstürmern bezwungen zu werden. Oben angekommen, können die Kinder über zwei Rutschbahnen mit Schmackes zurück ins Becken schlittern. Wer auf dem Freeclimbing-Eisberg seine Kletterkünste testen möchte, braucht an der Kasse keinen Aufschlag zu bezahlen. Im Freibad Angerbad gelten während des Aktionstages die regulären Eintrittspreise.

Zum Abschluss des Haaner Sommers kommen „Käpt’n Blaubär“ und sein Leichtmatrose „Hein Blöd“ an den Strand im Häusermeer. Von 15 bis 17 Uhr gibt es auf dem Neuen Markt zwei Show-Acts auf der Bühne und Landgänge zum Anfassen und Fotografieren.

Aktion beim Museumsfest: Feuer machen in der Steinzeit. Foto: Köhlen, Stephan (teph)
Spritzigen Spaß verspricht am Sonntag die Poolparty im Erkrather Neanderbad. Es gelten die regulären Eintrittspreise. Foto: Köhlen, Stephan (teph)
Die Rheinisch-Bergischen Modulisten bieten Samstag in der Stadt-Sparkasse-Haan eine besondere Modellbahnschau. Foto: Miserius, Uwe (umi)

Eine Modellbahnschau der besonderen Art findet am Wochenende in der Stadt-Sparkasse Haan statt. Dort treffen sich die „Rheinisch-Bergischen Modulisten“ und verwandeln den Veranstaltungsraum am Neuen Markt in eine Miniatur-Welt voller Lokomotiven, Schienen, Häuser und Bahnhöfe. Im Mitmachparadies werden die Modulisten mit den Besuchern die Strecke befahren. Der Eintritt ist frei. Geöffnet ist die Schau Samstag von 10 bis 18 und Sonntag von 10 bis 16 Uhr.

(RP)
Mehr von RP ONLINE