Weinsommer: Polizei sucht nach Einbrechern

Stand aufgebrochen: Einbrecher stehlen Geld und Lachs vom Weinsommer

Die Polizei fand den Fisch nur wenige Straßen entfernt an einer Häuserecke wieder. Er musste entsorgt werden.

(cz) Unbekannte sind am Wochenende in die Werkstätten der Stiftung Hephata am Benninghofer Weg eingebrochen. Im Gebäude öffneten die Einbrecher gewaltsam Türen, Schränke und Schubladen mit Werkzeuggewalt und durchsuchten die Räume nach Wertgegenständen.

Nach ersten Feststellungen der Polizei verschwand aus den Werkstätten Geld in bislang unbekannter Höhe. Angaben zum konkreten Umfang der Beute liegen derzeit laut Polizei noch nicht vor. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach polizeilichen Schätzungen auf rund 5.000 Euro.

  • Marcel Billen droht für die Partie
    Handball : Unitas steht ein harter Kampf bevor

In der Nacht zum Samstag brachen Unbekannte einen Fischstand auf dem Weinsommer auf und stahlen aus diesem rund 90 Kilogramm frischen Lachs im Gesamtwert von mehreren tausend Euro. Die Polizei fand den Lachs nur wenige Straßen entfernt an einer Häuserecke. Der oder die Täter hatten den Fisch dort kurz nach der Tat weggeworfen. Die Stadt musste den Lachs anschließend entsorgen. Sachdienliche Hinweise zu beiden Einbrüchen nimmt die Polizei in Mettmann, Telefon 02104 / 982-6250, jederzeit entgegen.