1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Wasserschaden legt Packstation lahm

Bürgerärger in Mettmann : Wasserschaden legt Packstation lahm

RP-Leser Ralf Noetzeis beklagt, dass die Paketfächer oft nicht geleert werden. Die DHL hat den Schaden repariert.

(arue) Die Packstation der DHL auf dem Supermarktgelände an der Champagne wird gerne genutzt. Packstationen bieten zwei Möglichkeiten: Besteller können ihre Päckchen und Pakete an eine Packstation senden lassen und sie dort abholen. Das hat den Vorteil, dass der Besteller nicht zu Hause sein muss, wenn der Paketdienst die Ware liefert. Aber auch für den Versand von Päckchen oder Paketen stehen Packstationen zur Verfügung: Entsprechend registriert und beschriftet können sie vom Kunden bei einer Packstation ins Fach gelegt werden, wo sie später vom Paketdienst gesammelt und weiterversendet werden.

Diesen Dienst nutzt auch RP-Leser Ralf Noetzeis gern. „Seine“ Packstation steht am Standort eines Supermarktes, Champagne 16. Aber auch am Steinesweg 6 und der Flurstraße 20 gibt es in Mettmann Packstationen. Im Internet ist unter www.dhl.de/de/privatkunden/dhl-standorte-finden.html zu sehen, wie stark sie ausgelastet sind – bei „grün“ ist immer ein Fach frei.

Doch die Packstation an der Champagne funktionierte jetzt zum wiederholten Male nicht, beklagt Noetzeis: „Leider unterbleibt die Leerung der Station sehr häufig, und dies auch über mehrere aufeinander folgende Tage“, berichtet er. „Dass dies für eilige Sendungen oder verderbliche Waren sehr ungünstig ist, muss ich nicht weiter ausführen.“ Immer wieder habe er sich beschwert. Als Ursache seien von der DHL ein Fahrzeugausfall oder der Krankenstand angeführt worden. „Mit diesen Ursachen haben aber auch andere Unternehmen zu kämpfen, und dennoch wird dort der laufende Betrieb sichergestellt“, betont Noetzeis.

Auf dieses Problem angesprochen, teilt DHL-Sprecher Rainer Ernzer mit, dass der Mangel „jetzt auch wieder behoben“ ist. Tatsächlich sei die Packstation defekt gewesen. Wasser war in das Bedienfeld gelaufen. „Eine Bedienung war nicht mehr möglich, entsprechend konnten auch kein Pakete entnommen werden“, erläutert Ernzer. Eine manuelle Entnahme sei dann ebenfalls nicht möglich, so dass die Pakete in der Station liegen bleiben. „Leider kann die Instandsetzung einer Packstation schon mal mehrere Tage in Anspruch nehmen. Das bedauern wir, kann aber nicht immer vermieden werden“, sagt Ernzer. Er rät: „Wenn ein Kunde eine Störung feststellt, kann er diese bei unserer Kundenhotline unter 0228 4333112 melden.“